Wir stellen uns vor

Was bedeutet Spitex?

Spitex bedeutet Spital externe Hilfe, Gesundheits- und Krankenpflege, das heisst, Hilfe, Pflege und Beratung ausserhalb des Spitals oder Heims, bei Ihnen zuhause.

Der Spitex Verband Schweiz als Dachverband der Non-Profit-Spitex besitzt das Markenrecht für das Spitex-Logo. Das Wort "Spitex" kann rechtlich jedoch nicht geschützt werden und wird sowohl von gemeinnützigen als auch privaten Leistungserbringern verwendet.

Dank Spitexleistungen können hilfsbedürftige Betagte, Kranke und Behinderte in ihrer gewohnten Umgebung bleiben oder früher von einem stationären Aufenthalt nach Hause zurückkehren. Ziel der Spitex ist dabei, die Selbständigkeit des Klienten/der Klientin zu erhalten und zu fördern. Wenn möglich und gewünscht, wird das soziale Umfeld in die Hilfe und Pflege miteinbezogen.

Was bezweckt Spitex?

Spitex unterstützt bei Krankheit, Behinderung, Gebrechlichkeit, bei Schwangerschaftskomplikationen, nach einer Geburt, während der Rekonvaleszenz und in Krisensituationen mit Abklärung, Beratung, pflegerischer und hauswirtschaftlicher Betreuung und je nach Situation mit Mahlzeiten.


Wie werden die gemeinnützigen Spitex-Organisationen finanziert?

Die Kosten für SPITEX-Leistungen werden wie folgt aufgeteilt:
- Klienten: Franchise, Selbstbehalt der Krankenkasse, Patientenbeteiligung
- Krankenkassen
- Kanton Bern
siehe auch Pflegetarif 2016/Pflegetarif 2017 und Hauswirtschaftstarif 2016/Hauswirtschaftstarif 2017.

Weiter finanziert wird der Verein durch Mitgliederbeiträge sowie durch immer wieder grosszügige Spenden/Legate.

Weitere Informationen: Siehe Spitex-Verband Bern

Informationen in verschiedenen Sprachen: Siehe Spitex Verband Schweiz